Future Fiction Magazine – Deutsche Ausgabe

 


Wir präsentieren das neue Future Fiction Magazine!

Mit Erzählungen und Artikeln deutscher und internationaler Autor*Innen · Exobiologie, KIs, Solarpunk, Hard SF, Social Fiction, Biopunk etc.

Neue Visionen unserer gemeinsamen Zukunft! Wir stellen frische Ideen ausgewählter deutscher und internationaler Autorinnen und Autoren in den Mittelpunkt und präsentieren sie im modernen Magazin-Format – kompakt und preisgünstig (Print 7 EUR, E-Book 3,99).

Herausgegeben von Sylvana Freyberg und Uwe Post


Deutsche Ausgabe 03/Dez22 → erscheint Mitte Dezember 2022

Mit deutschen Story-Erstveröffentlichungen von:

Lisa J. Krieg · Jol Rosenberg

Übersetzungen internationaler Geschichten von:

Vina Jie-Min Prasad (Singapur) · Xia Jia (China) · Alexy Dumenigo Aguila (Kuba)

Plus Artikel und Interview von und mit:

Bestsellerautor Brandon Q. Morris

Cover Artwork:

Alexander Rommel


Deutsche Ausgabe 02/Jul22 → E-Book bei AmazonPrint-Edition bei Amazon oder ebay

Mit deutschen Story-Erstveröffentlichungen von:

Andreas Eschbach · Aiki Mira

Übersetzungen internationaler Geschichten von:

Dilman Dila (Uganda) · Renan Bernardo (Brasilien) · Yazeed Dezele’ (Nigeria)

Plus Artikel und Interviews von und mit:

Bettina Wurche · Peter J. Maurits

Cover Artwork:

Kirsten Zirngibl (USA)


Deutsche Ausgabe 01/Feb22E-Book bei AmazonPrint-Edition bei Amazon oder ebay

Unsere Pilot-Ausgabe 1 erschien mit diesen Beiträgen national und international renommierter AutorInnen:

Martha Riva Palacio Obon: Algenbiografie (Biography Of Algae)

Angela und Karlheinz Steinmüller: Fallende Sterne

Francesco Verso: Der neue »Sense of Wander« (The New »Sense Of Wander«)

Lavanya Lakshminarayan: Moksha Quest (Moksha Quest)

Robert Corvus: Transfiguration

Phillip P. Peterson: Über die Möglichkeit interstellarer Raumflüge

Ian McDonald: Die List (The Guile)

 

Für Neuigkeiten folgt uns in den sozialen Medien! (Links siehe unten)

Email-Adresse für Anfragen an die deutschen Herausgeber: mail(at)futurefiction.de – Anfragen vom Buchhandel willkommen!

Einsendungen:

Wir nehmen Texte nur per Mail entgegen (Adresse s.o.). Bitte eine aussagekräftige Zusammenfassung beifügen, aus der hervorgeht, dass der Text inhaltlich und formal unseren folgenden Bedingungen genügt: Wir sind kein Magazin für Space Opera, magische Alien-Artefakte, Zeitreisen, klassischen Cyberpunk oder Roboterdramen des Golden Age, sondern für Social Fiction, Hard SF, Raumfahrt im Sonnensystem, Solar- oder Biopunk, Utopien, Diversität, Klima, KI, Hacker, Androiden usw. Texte dürfen noch nicht auf Deutsch erschienen sein (weder gedruckt noch digital), dürfen aber 1 Monat nach Erscheinen des Magazins teilweise oder ganz online gestellt werden. Bitte liefert eure Texte möglichst im ODT-Format in üblicher Manuskript-Formatierung ab. Textlängen zwischen 15.000 und 25.000 Zeichen sind optimal, Ausnahmen sind möglich. Sowohl inhaltlich als auch formal experimentelle Beiträge sind explizit willkommen. Das Honorar beträgt EUR 50 pro Beitrag.